1977 London
Hansi Georg Lang

1976 - ging ich nach London und trieb mich in englischen Tonstudios herum.

 

Es war eine Freude diesen Vollprofis bei der "Arbeit" zuzusehen.

 

Damals bemerkte ich aber auch, wie hart so ein Musikerleben war, stets auf der Suche nach Gigs, Gigs, Gigs...

 

Mit Peter Boita (Drums - ex-Drummer der Les Humphrie Singers), Ronnie Caryl (Freund und späteres Band Mitglied von Phil Collins, Alwin Clark + Alan James (Bass), Colin Tudman + Peter... (Piano), Lora... (Gesang), Peter Rackham + Vick... (ebenso Drums) und wie sie sonst noch alle hießen, nahm ich über die Jahre etliche Songs auf.

 

Als Studios mussten die "Sound Suite" (u.a. nahm dort Leo Sayer auf) und auch das Heimstudio von Ronnie Caryl herhalten. Egal welche Uhrzeit, wenn es um's Aufnehmen von Songs ging kannte ich kein Pardon. Ohne Rücksicht auf Verluste, ähm Freundin und deren Bedürfnisse, stand ich in der Tür. Kein Wunder, dass es Ronnie oft schwer viel, sich von solch' einer tollen Frau wie Jade eine war, loszureissen.

 

Es entstanden Songs wie: Only you, Happiness, Loneliness, I am so sorry, You want to drive me mad, Du musst versteh'n, Sue, Love, I know a place, Strange Lady, Because I love you, You don't mean that much to me, Never let me down, Mein Freund, Da Inmate, Meine Frau, You don't make me cry enymore, I give you love, Don't worry/I never let you go, Wonnst auf alloa kimmst (Mutti bitte schimpf' me net),...

Die letzten drei Songs gefielen mir so gut, dass ich sie später, zurück in Österreich, nochmals aufnahm und mir glattwegs einen Schallplattenvertrag einhandelte.

 

Nun war es wieder einmal an der Zeit Schallplattenfirmen, Verleger und Produzenten heimzusuchen. Ich war wirklich freudig überrascht, wie nett und locker mir die großen Plattenbosse in London gegenüber traten. Am 24.07.1979 war es dann endlich soweit. Ich unterschrieb mein erstes "Song-Agreement" mit Gale Records (hatten auch die "Rubettes" unter Vertrag). Der Song: "Only You". Ich war mächtig stolz darauf. Dass ich nie Geld sah, konnte meiner Freude keinen Abbruch tun.

Natürlich schickte ich auch diesmal wieder alle Songs auf Reisen.

"Only you" und "Happyness, Loneliness" brachten mir so mein erstes Air Play bei "Wer kann, der darf", einer von Amateuren gestalteten Sendung des WDR, ein. Beim Bayerischen Rundfunk war ich ebenfalls "Spielbar" (so die gleichnamige Sendung).

 

Die Zeit vergeht, das Jahr verrinnt ... Wir schrieben das Jahr 1981. Mit ein Grund, London den Rücken zu kehren, waren sicherlich die vielen verheißungsvollen Angebote von österreichischen Verlegern, Schallplattenfirmen und dem ORF, mit mir was machen zu wollen, "wäre ich erst mal in Österreich". Von "Okay", einer damals sehr bekannten Jugendsendung, kam sogar ein Repräsentant persönlich zu mir nach London um über einen möglichen Einsatz in einer der Sendungen zu beraten. Auch der Repräsentant der Schallplattenfirma WEA, Mike Schott, schaute bei mir vorbei und machte mir Hoffnungen.

 

Ich nahm also, wie immer, alles sehr persönlich und brach gänzlich meine Zelte in London ab, um doch noch einmal mein Glück in der Heimat zu versuchen.

 

So verscherbelte ich meinen Anteil an der gegründeten "R.L. Automatic Vending Machines Ltd." - von irgend etwas muss man ja leben - an meinen Companion Bertl und verließ mit einem weinenden Auge, ob unseres doch inzwischen gehobenen Lebenswandels - nach all der harten Arbeit - "Good Old England", welches ich die letzten 4 ½ Jahre doch so lieb gewonnen hatte.

Hans Georg "Hansi" Lang & Marvellous

New Release

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

The old Counter has gone,... ;-(